Kündigung

Als er eines Morgens den Tag verließ, wünschte ihm der Abend eine gute Nacht. So wurde es ein Abschied von jedem und für immer, derweil er wachend davon träumte, im Schlaf wiederzukehren, was sein Recht, ihm aber verboten war. Sein Willkommen verhallte im Ausgang.

Advertisements

2 Antworten zu “Kündigung

  1. Pingback: SätzeSammeln: Eines Morgens « Literaturprojekt "SätzeSammeln"

  2. Pingback: Multiple Persönlichkeit zwischen Berg, Goethe und Kafka « Newsblog: Autor Philipp Bobrowski

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s