Der Flügel

Er saß vor seinem Flügel und spielte. Eine Weise einer Waise. In der Art, dass die Melodie wie ein Zwitschern in den Ohren der Publikanten klang.

Er vermied es, seine Zuhörer zu sehen. Wollte sich den Lauschenden nicht zeigen, der Bewunderung entgehen.

Noch sang er sich in die Flucht. Doch als er seine Einsamkeit bedroht sah, hob er den Flügel und flog davon.

Advertisements

Eine Antwort zu “Der Flügel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s