Balkon

Abendliches Grab. Alles still. Weit hinten schläft der Wald. Wenn er blinzelt, sieht er seine Kinder. Sie wachsen in der Baumschule. Heimlich. Nicht wahrnehmbar für mich. Wie die Grillen. Es zirpt. Wer weiß schon, woher? Verewigte Spur des abwesenden Traktors. Im wellenlosen Meer aus Korn. Die Wellen sind in die Baumkronen gekrochen. Getrieben vom müden Wind spielen sie mit den Blättern. Kindisch. Die wogenden Höschen. Sie erinnern an die nachmittägliche Mutter, die die Wäscheleinen weckte. Ich denke an ihre runden Formen, freue mich auf die noch kleineren Höschen, die bald schon die Leine schmücken. Kündend vom ewigen Fortgang des Lebens.

Die lieben Kleinen

Die Liebe zu den Kindern groß,
gern saßen sie auf seinem Schoß.
Sie machten ihm nur wenig Kummer,
war ihr Hunger noch im Schlummer.

Doch fraßen ihm das Haar vom Kopf,
nichts übrig blieb von seinem Schopf,
so kaufte er alsbald Perücken,
die lieben Kleinen zu entzücken.